Worauf sollte man bei Handytarifen achten?

Günstige Handyverträge ohne Smartphone

Es gibt inzwischen sehr viele günstige Handytarife bei denen kein Smartphone inklusive ist. Deshalb sollte man sich überlegen, ob man auf ein neues Smartphone verzichtet und sein altes Smartphone weiterhin nutzt.

© stadtratte / Fotolia

Eventuell kann man auch ein Auslaufmodell günstig im Internet erwerben.

Denn grundsätzlich gilt: Wer auf ein Neugerät zum Handyvertrag verzichtet, spart viel Geld. Denn viele  Mobilfunk-Provider bieten sehr günstige Tarife mit sehr guten Leistungen an, wenn kein Smartphone inklusive ist.

Um den preiswertesten Handyvertrag zu finden, der zu einem passt, muss man die einzelnen Angebote der Handyanbieter sorgfältig miteinander vergleichen.

Da stellt sich natürlich die Frage: Worauf sollte man beim Handytarif achten?

Was sind die Kriterien nach denen man Handytarife vergleichen sollte? 

Inklusiv-Einheiten

Der Handy-Tarif sollte ausreichend viele Inklusiv-Einheiten haben. Für den Durchschnittsnutzer reichen Inklusiv-Pakete mit 100 Inklusiv-Minuten und Inklusiv-SMS, sowie eine Internet-Flatrate mit einem Datenvolumen von 500 MB.

Vertragslaufzeit

Günstige Handytarife haben häufig eine Vertragslaufzeit von 12 oder 24 Monaten. Aber es gibt auch hier Ausnahmen wie bei deutschlandsim.de wenn man sich nicht so lange binden und  die Option haben möchte, monatlich zu kündigen.

LTE-Geschwindigkeit

LTE steht für Long Term Evolution und ist die Bezeichnung für die aktuelle Mobilfunk-Generation. Nach UMTS ab etwa 2003 ist LTE die vierte Mobilfunk-Generation und wird deshalb auch als 4G bezeichnet.

Durch die aktuellste Ausbaustufe von UMTS namens HSPA+ können Daten mit einem Tempo von 5,76 Mbit/s hochgeladen und mit 42 MBit/s empfangen werden.

Mit 150 Mbit/s im Download und 50 Mbit/s im Upload erzielt 4G/LTE aber deutlich höhere Werte. Langfristig wird sich die Maximalgeschwindigkeit von LTE noch einmal auf bis zu 300 Mbit/s verdoppeln.

Grundgebühr

Bei manchen Handyverträgen ist die Grundgebühr in den ersten 12 Monaten sehr günstig – erhöht sich dann aber. Manche Handytarife haben eine Datenautomatik. Dies bedeutet, dass nach Erreichen des Datenvolumens, das inklusive ist, die Download und Upload Geschwindigkeiten gedrosselt werden. Daher sollte man vor Vertragsabschluss ganz genau hinschauen, wie hoch das Inklusiv-Datenvolumen ist und ob es für die eigene Nutzung ausreicht.

Fazit

Aufgrund des starken Wettbewerbs unter den Mobilfunk-Providern, ergeben sich für den Verbraucher zunehmend sehr gute Chancen einen leistungsfähigen  Handyvertrag, zu sehr günstigen Konditionen zu finden.