Web 2.0 – Netzwerke als Basis des Erfolgs!

Über soziale Netzwerke, wie Facebook, Google+ und Twitter, sowie über Business-Netzwerke wie Xing und Linkedin werden Kontakte zu potentiellen Neukunden online geknüpft.

Was bedeutet „Web 2.0“?

Web 2.0 ist eine Bezeichung für soziale Netzwerke in denen Menschen private und/ oder geschäftliche Kontakte knüpfen und sich untereinander zu beliebigen Themen, in der Regel per Email oder über Chatfunktionen, austauschen.

Wie funktioniert das „Web 2.0“?

Nachdem man sich bei einem sozialen Netzwerk in der Regel kostenlos angemeldet hat, erstellt man zunächst ein Profil zur eigenen Person, in dem man sich sozusagen der Community vorstellt. Wenn man Profile anderer Personen im Netzwerk interessant findet, kann man über eine Email-Funktion Kontakt zu der Person aufnehmen und sich mit ihr vernetzen. Die Kommunikationsdaten werden dann im Normalfall freigeschaltet, sodass dann eine Kommunikatioin untereinander möglich ist.

Wie gewinnt man mit dem „Web 2.0“ Neukunden?

Alleine in Deutschland gibt es heute über 23 Millionen aktive Facebook-Nutzer. Das Business-Netzwerk Xing nutzen rund 5 Millionen Menschen. Dadurch das der Kontaktaufbau in den sozialen Netzwerken sehr einfach ist, kann man sehr schnell ein großes Netzwerk aufbauen. Und auch hier gilt: Jeder Kontakt, mit dem man sich gezielt vernetzt hat, ist auch ein potentieller Neukunde, mit dem man über seine Produkte und Dienstleistungen sprechen kann.