Gute Backlinks

Gute Backlinks – wie sieht Google das?

Zusammenhang zwischen Suchmaschinen und gute Backlinks

Wenn Internetnutzer Produkte, Dienstleistungen oder Informationen zu einem bestimmten Thema suchen, geben sie in der Regel in die Google-Suchmaschine einen Suchbegriff ein, der das

Gute Backlinks

© AllebaziB / Fotolia

Gesuchte möglichst gut beschreibt. Innerhalb weniger Sekunden werden dem Suchenden dann alle relevanten Beiträge (Webseiten) angezeigt, die zu seinem Suchbegriff passen.

Wenn es nun einem Webseitenbetreiber gelingt in Bezug auf Keywords, die im direkten Zusammenhang mit seinem Business stehen, auf Seite 1 bei den Google-Suchergebnissen zu erscheinen, werden viele Suchende das Suchergebnis anklicken und so auf die Webseite des Webseitenbetreibers gelenkt. Wenn sehr viele Personen über den Monat verteilt ein bestimmtes Keyword eingeben, das im engen Zusammenhang mit den angebotenen Produkten und Dienstleistungen des Webseitenbetreibers steht, werden entsprechend viele qualifizierte Besucher auf die Webseite gezogen.

Was bedeutet in diesem Zusammenhang „Suchmaschinenoptimierung“?

Die Suchmaschinenoptimierung beinhaltet verschiedene Techniken, um die Suchmaschinenposition der eigenen Webseite zu verbessern. Ein wesentlicher Punkt dabei sind die Backlinks. Ein Link eines Webangebots wird von den Suchmaschinen wie eine Empfehlung bewertet, sodass viele Backlinks die Position verbessern. Beim Linkbuilding ist es jedoch nicht nur wichtig, die Anzahl der Links zu steigern, es ist auch wichtig, darauf zu achten, gute Backlinks zu sammeln.

Wikipedia definiert „Suchmaschinenoptimierung“ wie folgt:
„Suchmaschinenoptimierung oder Search Engine Optimization (SEO; engl.) bezeichnet Maßnahmen, die dazu dienen, dass Webseiten im organischen Suchmaschinenranking in den unbezahlten Suchergebnissen (Natural Listings) auf höheren Plätzen erscheinen.“ (Quelle Zitat: Wikipedia)

Doch eins vorweg: Wirklich gute Backlinks sind Backlinks, die von Internetnutzern freiwillig gesetzt werden, weil ihnen der Content einer Webseite gefällt. Backlinks die freiwillig aus Begeisterung gesetzt werden, sind genau die Backlinks, die Google sehen will. Denn am Ende sind Backlinks lediglich ein Indikator für Google, das ein Webseitenbetreiber hochwertigen Content ins Netz gestellt hat. Also zunächst muss der Content stimmen, dann kommen die Backlinks im optimalen Fall von alleine.

Was sind gute Backlinks?

Ranking der Seite, von der der Backlink kommt

Es gibt viele verschiedene Kriterien, die dafür ausschlaggebend sind, ob es sich bei Links um gute Backlinks handelt. Das Ranking der Seite, die den Link gesetzt hat, ist beispielsweise einer der wichtigsten Punkte. Sollte diese Seite nur schlecht verlinkt sein, hat auch der Backlink nur eine geringe Bedeutung. Ist die Seite jedoch gut vernetzt, können Sie mit einem einzigen Link Ihre Position bereits erheblich verbessern.

Die Position des Backlinks im Text

Ein weiterer wichtiger Punkt, der gute Backlinks auszeichnet, ist die Position, an der er gesetzt wird. Links in der Fußzeile eines Webangebots oder auf einer Seite, die speziell für Partnerlinks eingerichtet wurde, haben nur einen geringen Einfluss. Bei verweisen, die direkt aus dem Haupttext der Seite stammen, handelt es sich jedoch um gute Backlinks.

Gute Backlinks von besonders vertrauenswürdigen Seiten

Google stuft außerdem einige Seiten als besonders vertrauensvoll ein – beispielsweise die Webangebote vieler Universitäten oder Regierungsbehörden. Links von diesen Seiten sind besonders gute Backlinks, da sie das Vertrauen sozusagen an die verlinkte Webseite weitergeben.

Anzahl der ausgehenden Links

Auch die Anzahl der ausgehenden Links bestimmt, ob es sich um gute Backlinks handelt. Verfügt eine einzelne Seite über sehr viele ausgehende Links, wird der Wert jedes einzelnen Verweises gemindert.

Individuelle Kriterien für gute Backlinks

Die vorgestellten Kriterien für gute Backlinks sind für alle Angebote in gleichem Maße gültig. Es gibt jedoch auch einige individuelle Gesichtspunkte, die Sie beim Linkbuilding stets beachten sollten.

Bezug zum eigenen Thema

Gute Backlinks weisen immer einen Bezug zum Thema Ihrer Seite auf. Wenn beispielsweise ein Link von einer Seite gesetzt wird, die sich mit einem völlig anderen Thema auseinandersetzt, hat dieser nur einen geringen Einfluss. Gute Backlinks stammen hingegen von Seiten, die sich mit einem ähnlichen Thema befassen und auf denen daher auch die für Sie wichtigen Suchbegriffe erwähnt werden.

Linktext richtig auswählen

Für gute Backlinks ist es auch wichtig, dass der Linktext sorgfältig ausgewählt wird. Dieser sollte ebenfalls wichtige Suchbegriffe enthalten. Allerdings ist es auch empfehlenswert, nicht immer die gleichen Begriffe als Linktext zu verwenden, sondern zu variieren und auch hin und wieder einfach nur Ihre Webadresse als Linktext zu verwenden.

Fazit

Wie oben beschrieben gibt es viele Kriterien für gute Backlinks, die im Kern immer eins beinhalten: Ist der Backlinkaufbau natürlich. Denn wenn Google den Eindruck hat das beim Setzen von Backlinks manipuliert wird, kann es passieren, dass die eigene Webseite abgestraft wird. Dies bedeutet im Klartext: Rankings gehen verloren.

Deshalb sollte man sich zunächst darauf konzentrieren, hochwertigen Content auf seiner Webseite zu produzieren, der dem Leser einen echten Mehrwert bietet. Wenn man dann z.B. einen hochwertigen Blogartikel in seine sozialen Netzwerke postet und so einen viralen Effekt auslöst, wird man auch gute Backlinks bekommen. Und zwar Backlinks die vom Leser freiwillig gesetzt werden, weil er vom Content begeistert ist.