B2B-Marketing

B2B-Marketing – was sind die Erfolgsfaktoren?

B2B-Marketing – eine Definition!

B2B-Marketing konzentriert sich auf die Gestaltung der Beziehungen zwischen Unternehmen oder Organisationen. Hierbei geht es letztendlich darum, Produkte oder Dienstleistungen an Unternehmen oder Organisationen zu verkaufen.

B2B-MarketingB2B-Marketing versus B2C-Marketing

Das B2B-Marketing unterscheidet sich vom Business-to-Consumer Marketing. Während der Endverbraucher häufig durch eine emotionale Ansprache und eine großflächig angelegte Werbekampagne zum Kauf von Produkten bewegt wird, entscheiden sich Unternehmen oder Organisationen eher aufgrund rationaler und preisbezogener Kriterien zum Kauf eines Produktes oder einer Dienstleistung. Dementsprechend muss das B2B Marketing auf diese speziellen Voraussetzungen abgestimmt werden.

Eine überschaubare Zielgruppe ermöglicht und erfordert beim B2B-Marketing in der Regel auch persönliche Kontakte, um eine langfristige Zusammenarbeit zu gewährleisten. Auch die Produkte und Dienstleistungen, die den Unternehmen oder Organisationen angeboten werden, bedürfen häufig genauerer Erklärung, da sie oft branchentypische und sehr spezifische Eigenheiten aufweisen. Es gibt Agenturen wie z.B. Teamdrei, die diesen Kommunikations-Prozess professionell unterstützen und so die erfolgreiche Umsetzung des B2B-Marketingkonzepts sicherstellen.

Der Grundsatz des B2B-Marketings

Wer bei seinem B2B-Marketing-Konzept nicht seine Zielgruppe genau analysiert und untersucht welche Möglichkeiten potentielle Kunden nutzen, um sich zu informieren, erreicht seine Zielgruppe nicht. So ist z.B. das Internet für einen Großteil der B2B-Einkäufer der wichtigste Kanal für die Recherche nach interessanten Produkten oder Dienstleistungen.

Die hochwertige fachliche Informationsvermittlung steht bei der B2B-Kommunikation im Mittelpunkt. Im Unterschied zum B2C-Marketing, geht es also nicht darum durch aggressive Werbung Kunden zu „ködern“, sondern durch eine seriöse Kommunikation, behutsam Kundenbeziehungen aufzubauen. Dieser Grundsatz sollte sich durch die gesamte B2B- Marketingkonzeption ziehen.

Fazit

Das B2B-Marketing muss daher immer langfristig ausgerichtet sein. Kurzfristige Erfolge und schnelle Verkäufe sind zwar auch möglich, stellen jedoch eher die Ausnahme dar und haben nur selten Bestand. Wird die Kommunikation jedoch Schritt für Schritt aufgebaut und eine positive Reputation innerhalb der Zielgruppe angestrebt, wird sich diese mittel- und langfristig auch in Form neuer Aufträge und Kunden auswirken.

Somit ist ein wichtiger Erfolgsfaktor des B2B-Marketings, sich Zeit zu nehmen und realistische Ziele sowie Erwartungen zu formulieren, die einen soliden Aufbau von Beziehungen unterstützen.